Home

Zur Person

B├╝cher

Texte

Photoreportagen

Termine/Vortr├Ąge

Links

Kontakt

     Kampf um Kobani    

“Das Leben ist weiterhin sehr schwer” - Ein Gespr├Ąch mit dem Vizeau├čenminister von Kobani, Idris Nassan, junge Welt 12.Mai 2015

Kobani vor der Neugr├╝ndung - T├╝rkei h├Ąlt Grenze geschlossen, junge Welt 13. Februar 2015

Mythos gebrochen - ISIS nach 133 Tagen aus Kobani vertrieben, junge Welt 22. Januar 2015

Angriff aus der T├╝rkei - IS-K├Ąmpfer beschiessen Kobani aus der T├╝rkei, junge Welt 1. Dezember 2014

Die Welt f├╝r Kobani - Hunderttausende bekunden bei Demonstrationen auf f├╝nf Kontinenten Solidarit├Ąt mit kurdischer Stadt in Syrien, junge Welt 3. November 2014

Verst├Ąrkung f├╝r Kobani - Kurdische Peschmerga aus dem Irak zum Kampf gegen IS in der T├╝rkei eingetroffen, junge Welt 30. Oktober 2014

Mieses Spiel um Kobani - Trotz Erfolgsmeldungen im Kampf gegen IS dauert Bombardement an, junge Welt 27. Oktober 2014

Unfall oder Anschlag? Die Press-TV-Journalistin Serena Shim recherchierte in der T├╝rkei ├╝ber die IS-Miliz. Auf dem Heimweg von einer Reportage in der Grenzstadt Suruc kollidierte ihr Wagen mit einem schweren Fahrzeug, junge Welt 25. Oktober 2014

“Biji Heval Obama!” - Weiter K├Ąmpfe um t├╝rkisch-syrische Grenzstadt Kurden danken dem US-Pr├Ąsidenten f├╝r Luftangriffe, junge Welt 23. Oktober 2015

Die Kommune von Kobani - Warum USA und T├╝rkei die kurdische Stadt verbluten lassen, Soz 15. Oktober 2014

An der Brust der AKP - Ankara als Geburtshelfer des Terrorkalifats im Irak und Syrien, Kurdistan Report Nr. 175 September/Oktober 2014

80 Prozent der Stadt wurden bei den 133-t├Ągigen K├Ąmpfen zerst├Ârt

Auf einem H├╝gel auf der t├╝rkischen Seite der Grenze mit Blick auf Kobani: Fl├╝chtlinge beobachten die K├Ąmpfe und telefonieren mit Verwandten, die in der Stadt k├Ąmpfen

T├╝rkische Panzer sind an der Grenze aufgefahren - die Gesch├╝tze auf Kobani gerichtet - nur auf die Stadtteile, die noch unter Kontrolle der Volksverteidigungseinheiten YPG sind

Grenz├╝bergang M├╝rsitpinar zwischen der T├╝rkei und den Kobani: Von hier aus beschossen IS-K├Ąmpfer die Stadt

Fl├╝chtlinge aus einem Dorf bei Kobani

200.000 Menschen sind aus Kobani und den umliegenden D├Ârfern in die T├╝rkei geflohen. Nur weniger als 10.000 von ihnen wurden von der staatlichen Fluchtlingshilfsorganisation AFAD betreut. Die anderen kamen bei Verwandten, in umgebauten St├Ąllen und Garagen oder gro├čen Zeltlagern der Stadtverwaltung der von der linken DBP regierten Kreisstadt Suruc unter

Beerdigung von gefallenen K├Ąmpfer der Volks- und Frauenverteidigungseinheiten YPG und YPJ in der Kreisstadt Suruc in der T├╝rkei - Im Kampf um Kobani fielen 425 K├Ąmpferinnen der YPG/YPJ sowie mit ihnen verb├╝ndeter Kr├Ąfte

Die Abgeordnete der linken Demokratischen Partei der V├Âlker (HDP) Ayla Akat Ata aus Batman/T├╝rkei  (links) und Ayse Efendi, f├╝hrende Aktivistin aus Kobani und Ehefrau des Vorsitzende der Partei der Demokratischen Einheit (PYD) Salih Muslim

Solidarit├Ątsmahnwachen in den D├Ârfern entlang der Grenze sollen das Eindringen von IS-K├Ąmpfer von der T├╝rkei aus verhindern

Freitagsgebet unter freiem Himmel in einem Dorf an der Grenze zu Kobani: gegen Terror im Namen der Religion

Menschenkette zur Solidarit├Ąt mit Kobani entlang der Grenze